Westfalen-Blatt: Das WESTFALEN-BLATT (Bielefeld) zu Roaminggebühren

Westfalen-Blatt [Pressemappe]
Bielefeld (ots) – Als die frühere Brüsseler Kommissarin für Telekommunikation, Neelie Kroes, einmal nach den Roaminggebühren gefragt wurde, antwortete sie: »Man muss bezahlen, um angerufen zu werden. Wo gibt es denn sowas?« Sie hatte Recht. Auch … Lesen Sie hier weiter…

Ähnliche Beiträge:

  • Westfalen-Blatt: Das WESTFALEN-BLATT (Bielefeld) zu RTL
  • Westfalen-Blatt: Das WESTFALEN-BLATT (Bielefeld) zu…
  • Westfalen-Blatt: Das WESTFALEN-BLATT (Bielefeld) zum neuen…
  • Westfalen-Blatt: Das WESTFALEN-BLATT (Bielefeld) zum…
  • Westfalen-Blatt: Das WESTFALEN-BLATT (Bielefeld) zu Made in…