WAZ: Die Schwindsucht des Rubels – Kommentar von Stefan Scholl zur Krise in Russland

Westdeutsche Allgemeine Zeitung [Pressemappe]
Essen (ots) – Der Rubel bricht alle Minusrekorde, hat seit Jahresbeginn glatt 50,5 Prozent seines Wertes verloren. Ein Absturz, den Experten meist mit dem fallenden Ölpreis und den westlichen Finanzsanktionen gegen Moskau erklären. Aber beide … Lesen Sie hier weiter…